Bücher und Statements

Michel Rodzynek

...ist mit Beginn der 1970er Jahre bei einer großen Hamburger Boulevardzeitung zum Journalisten ausgebildet worden. Er hat als Reporter im In- und Ausland über Politik und Wirtschaft, Gesellschaft und Sport sowie über das Gesundheitswesen berichtet. Während des Yom-Kippur-Krieges (1973) und den militärischen Interventionen im Libanon (1982, 2006) sowie der beiden Golfkriege (1991, 2003) berichtete der Journalist als freiberuflicher Korrespondent aus Israel. 
Von 1978 bis vor einigen Jahren war Michel Rodzynek für die Öffentlichkeitsarbeit von namhaften Konzernen und Firmen, Vereinen sowie Institutionen und Personen verantwortlich. Er verfügt über nahezu 40 Jahre Berufserfahrung als vielseitiger Kommunikationsexperte in den Branchen Technologie und Medizin sowie bei Immobilienprojekt-Entwicklungen und in der Fußball-Bundesliga. 
Inzwischen arbeitet er vornehmlich als Buchautor und verfasst  über seine Webseiten oft kritische Statements zu aktuellen Themen. Sein erstes Buch präsentierte er 2018 unter dem Titel „Israel – verlorene Illusion aber ewige Liebe”. Im Juni 2020 erschien sein realitätsnaher Roman „Die Kassemacher” über Menschen und Schicksale in einer typischen Großstadtklinik der heutigen Zeit. Seinen zweiten Roman „Leben im Rausch” veröffentlichte er nach umfangreichen Recherchen im März 2023. Aufgrund der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Israel, aktualisierte er kürzlich das zum Teil autobiografische Buch über seine Wahlheimat.

Foto anläßlich des Interviews mit Israels Staatsgründer David Ben Gurion 1971 in Tel Aviv

© 2024 Michel Rodzynek. Alle Rechte vorbehalten. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.